Was gibt es für Eishockey-Trikots?

Eishockey-Trikots müssen aus widerstandsfähigem und reißfestem Stoff hergestellt sein und trotzdem möglichst hohen Tragekomfort bieten, weil sie über einen längeren Zeitraum getragen werden. Dieser soll die Feuchtigkeit nach außen leiten, was meistens mit feinen Löchern im Stoff erreicht wird. Die meisten Trikots werden aus Polyester in Mikrofasern hergestellt und werden mit der Farbe und dem Logo des Vereins ausgestattet. Zusätzlich befindet sich die Werbung ihrer Sponsoren darauf und auf der Rückseite stehen die Nummer und der Name des jeweiligen Spielers.

Fans gehen gerne mit den Eishockey-Trikots ihrer Lieblingsmannschaften zum Match. So fühlen sie sich noch mehr mit der Mannschaft verbunden und bekennen auch öffentlich Farbe. Im Sportfachhandel sind Trikots von fast jeder einigermaßen bekannten Mannschaft zu kaufen, sei es aus der NHL oder auch von einheimischen Mannschaften. Es bestehen jedoch erhebliche Unterschiede, welche man beachten sollte. Grundsätzlich gilt: Je originalgetreuer ein Trikot ist, desto mehr kostet es. Es gibt günstige Nachahmungen, welchen dies auf den ersten Blick nicht anzusehen ist. Die offiziell lizenzierten Trikots sind an den Aufnähern und den Aufdrucken zu erkennen. Es gibt sie in der Ausführung ohne Namen und ohne Nummer, nur mit Nummer oder mit Nummer und Namen. Das sind dann diejenigen Trikots, welche am ehesten den originalen Profitrikots gleichen.

Jedes Jahr geben die Vereine ein neues Trikot heraus. Die Alten sind dann im Handel zu einem sehr günstigen Preis zu erhalten, während die Aktuellen fast doppelt so teuer sind. Findet man in den örtlichen Läden das Trikot seines Lieblingsvereins nicht, hat man große Chancen, dies im Internet über einen großen Sportartikelhändler oder über die Homepage des Klubs ausfindig zu machen. Diese Variante ist wahrscheinlich teurer, da noch die Versandkosten zum Preis dazugerechnet werden müssen, doch es lohnt sich auf jeden Fall, genau abzuklären, ob der gekaufte Artikel lizenziert ist oder nicht. Sonst könnte es sein, dass man zu viel Geld ausgibt für eine billige Nachahmung eines eigentlich wertvollen Produktes.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *