Fraueneishockey

Eishockey wird zwar in den meisten Fällen von Männern gespielt und beherrscht, doch es gibt auch ein ganz eigenes Fraueneishockey, und zwar seit dem Jahr 1980. Fraueneishockey gewinnt stetig an Bedeutung und hat seine Basis, genauso wie das ursprüngliche Eishockey, in Kanada sowie in den Vereinigten Staaten von Amerika. Das ist der Grund, warum bei diesem Sport auch heute noch vorwiegend Mannschaften aus diesen Ländern dominieren. In Europa sind vor allem die Länder Finnland, Schweden und Dänemark sowie Norwegen sehr angetan von diesem Wintersport. Fraueneishockey ist weltweit anerkannt und eine Disziplin bei den Olympischen Spielen. Selbstverständlich gibt es zudem eigene Weltmeisterschaften. Europaweit gesehen liegt Finnland bei den meisten Spielen an erster Stelle.

Eine der wichtigsten Austragungen im Fraueneishockey ist der sogenannte MLP Nations Cup in Deutschland. In manchen Ländern wird für Fraueneishockey bereits eifrig für Nachwuchs gesorgt. Eine besondere Rolle nehmen auch in diesem Bereich die Länder Nordamerikas ein. So sind in den Vereinigten Staaten und in Kanada diverse Ligen speziell für den Nachwuchs keine Seltenheit. Eine der bekanntesten Spielerinnen beim Fraueneishockey war Manon Rheaume, insbesondere deshalb, weil sie als erste Frau im Jahr 1992 in einem Team der NHL spielte. Weitere bekannte Namen aus dem Fraueneishockey sind zum Beispiel Hayley Wickehheise sowie Viona Harrer.

Was die Regeln beim Fraueneishockey betrifft, so entsprechen diese genau denen des normalen Eishockeys, an welchem vorwiegend Männer teilnehmen. Jede Spielerin muss einen Gesichtsschutz tragen und weltweit sind Bodychecks streng verboten. Im Jahr 2011 findet vom 15. bis 19. Dezember die Women’s Euro Hockey Challenge in Finnland statt. Es treten Teams aus Deutschland, Schweden, Russland und Finnland gegeneinander an und das Niveau des Wettkampfes ist sehr hoch. Die nächste Weltmeisterschaft des Fraueneishockeys findet im Jahr 2012 in den Vereinigten Staaten von Amerika statt. Nach wie vor erfreut sich Fraueneishockey größter Beliebtheit und jährlich kommen viele Nachwuchsspielerinnen hinzu.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *