Die Eishockeyausrüstung

Eishockey ist ein verletzungsintensiver Sport. Die Spieler gehen miteinander nicht sachte um und das Eis ist hart. Deshalb ist für diesen Sport Schutzkleidung, oder besser gesagt eine spezielle Schutzausrüstung, Vorschrift. Damit soll erreicht werden, dass Verletzungen der Spieler vorgebeugt werden. Allerdings unterscheidet sich die Ausrüstung der Feldspieler von der des Goalies, des Torwarts. Die Vereinstrikots werden über der Ausrüstung getragen.

Zur Ausrüstung eines Feldspielers gehört ein Helm mit Visier, jedoch ohne Gitter, wobei das Visier manchmal eine freiwillige Entscheidung des Spielers ist. In Deutschland wird diese Entscheidung den Spielern abgenommen, denn hier ist ein Halbvisier in jeder Liga Pflicht. Übrigens auch die Damen spielen Eishockey. Hier ist es Pflicht, dass die Spielerinnen einen Helm mit Gitter tragen. Weiterhin gehören zur Ausrüstung verschiedene Schutzmaßnahmen für Hals, Brust, Arme, Beine und Genitalien. Hierzu zählen die Halskrause, der Brustschutz sowie der Ellbogenschutz und der Genitalschutz. Der Beinschutz schützt das Bein vom Schienbein bis zum Knie. Eishockey wird – wie der Name schon andeutet – auf dem Eis gespielt. Daher wird der Spieler durch Thermounterwäsche vor Erkältungen geschützt. Die Thermounterwäsche hält den Spieler warm, sodass einer Erkältung vorgebeugt wird. Weiterhin gehören natürlich das Trikot in den Farben des Vereins und die Stutzen zur Ausrüstung eines jeden Eishockeyspielers. Eishockey könnte nicht gespielt werden, wenn die Schlittschuhe fehlen würden. Daher sind auch sie zur Ausrüstung zugehörig, ebenso wie der Schläger.

Der Torhüter oder Goalie trägt ebenfalls eine solche Ausrüstung, die erweitert worden ist. So schützt er sein Gesicht mit einer Gittermaske, trägt Hals- und Kehlkopfschutz und einen Brustpanzer. Anstatt der normalen Handschuhe der Feldspieler trägt er Fang- oder Stockhandschuhe. Den Schläger der Feldspieler hat der Torwart ausgetauscht und besitzt stattdessen eine Torwartkelle oder einen „Goalieschläger“. Die weitere Ausrüstung ist identisch mit der, welche die Feldspieler tragen. So ausgerüstet wird die Verletzungsgefahr minimiert. Dabei wird den Spielern die Bewegungsfreiheit gelassen, die sie für ein aktives Spiel brauchen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *