Die Eishockey-Bayernliga stellt sich vor

Die Eishockey-Bayernliga heißt eigentlich Bayernliga und ist im Staate Bayern hoch angesehen. Der Name Eishockey-Bayernliga wurde auf Anregung der Fans im Jahre 2003 hinzugefügt. 16 Teams spielen in der höchsten Amateurspielklasse um den Titel „Bayerischer Meister“ in den Meisterschaften, welche jedes Jahr vom Bayerischen Eissportverband ausgerichtet werden. In 30 Tagen konkurrieren die 16 Teams in einer Einfachrunde mit Hin- und Rückspiel und die besten acht Mannschaften spielen in einer Zwischenrunde in zwei Teams zu je vier Mannschaften um einen Halbfinalplatz der Meisterschafts-Play-offs. Nun spielen die beiden besten der beiden Gruppen überkreuz, das heißt, der Erstplatzierte der Gruppe A spielt gegen den Zweitplatzierten der Gruppe B. Der Zweitplatzierte der Gruppe A tritt folglich gegen den Sieger der Gruppe B an.

Ab dem Halbfinale wird im Modus Best-of-Three gespielt, wobei das Spiel um Platz drei im Best-of-Two-Modus erfolgt. Meister wie Vize-Meister haben die Möglichkeit, sich für die Oberliga zu bewerben. Falls einer der beiden dies nicht möchte, ist der Weg für den Dritt- und Viertplatzierten frei. Auch die Zwischenrunde der Plätze neun bis 16 ermittelt die Absteiger. Automatisch in der Klasse bleiben die Erst- und Zweitplatzierten, während die Dritt- und Viertplatzierten überkreuz um die zwei letzten Klassenplätze spielen. Das Team, das verliert, steigt ab.

Der Bayerische Meister der letzten Saison ist der ERC Sonthofen. Seine erste Mannschaft spielt seit 2001 unter dem Namen ERC Bulls in der Bayern-Liga und seine Heimspiele werden in der 1959 erbauten Eissporthalle Sonthofen ausgetragen, welche Platz für 2.860 Zuschauer bietet. In der Saison 1991/1992 spielte der Klub das erste Mal in der untersten Spielklasse des Bayerischen Eishockeyverbandes auf und stieg erst 1998 wieder ab. Nachdem im Jahr darauf Insolvenz angemeldet wurde, erstand aus dem Zusammenschluss zweier Vereine der heutige ERC Sonthofen. Der Klub konnte sich seither stetig verbessern, bis er letzte Saison mit dem ersten Meistertitel der Bayernliga einen Höhepunkt erreichte.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *